Frühlings-News 2017

Lesen Sie hier die aktuellen Frühjahrs-Neuigkeiten aus unserem Haus: z.B. das aktuelle Angebot zum Herunterladen, Wein und Spargel raffinierte Kombinationsmöglichkeiten, Auslieferungsinfos, unser Erdbeer-Zecco-Rezept etc.

„Ein guter Riesling kann zwar nicht die Welt retten, aber deinen Tag …“  (Winzersprichwort)

… natürlich nur in moderater Dosis genossen, versteht sich. Neben der anregenden Wirkung aufs Gemüt, die sich übrigens durch das vermehrte Freisetzen von „Glückshormonen“ einstellt, wird dem wohl dosierten Weingenuss ja auch eine förderliche Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt. So sollen Herz und Kreislauf, die Verdauung und auch die Gehirnfunktionen positiv beeinflusst werden. Was da in Langzeitstudien ermittelt wird, haben Sie als Weinliebhaber/in wahrscheinlich schon immer vermutet.

Bei diesen höchst erfreulichen Aussichten erscheint unsere neue Weinliste 2017/I ja ganz passend. Hier finden Sie auch schon die ersten Kostproben des neuen Weinjahrgangs 2016, der sich übrigens höchst positiv ausgebildet hat. War der Witterungsverlauf 2016 für die Rebentwicklung eigentlich zu feucht und eher problematisch, spielte der perfekte Spätsommer den Retter in letzter Sekunde. Die Mostgewichte kletterten nach oben, die Säurewerte entwickelten sich moderat und die Traubenreife holte auf. Entsprechend präsentieren sich die 2016er Weine eher etwas leichter, sehr frisch und überaus fruchtig; so z.B. unser Sauvignon Blanc trocken (Wein Nr. 33), der derzeitige Star der weißen Bukettsorten, mit seinen eher vegetativ grünen Aromen. Aktuell begleitet er perfekt den grünen Spargel, z.B. „modern“ zubereitet, also karamellisiert und gebraten in der Pfanne. Hier könnten wir auch unsere Leitrebsorte Riesling ins Spiel bringen. Gerade bei grünem Spargel kann der Riesling Kabinett feinherb (Wein Nr. 40) hervorragend punkten. Auch unser Grauer Burgunder trocken (Wein Nr. 30) ist ein famoser Spargelbegleiter. Allerdings sind es hier eher die klassischen weißen Spargel in Kombination mit würzigem Schinken. Wie Sie merken, gibt es den einen „Spargelwein“ nicht, die Kombinationen sind so vielfältig wie die raffinierten Rezepte.

Kombinieren Sie auch einmal weißen Spargel mit Rinderfilet oder Lammfleisch? Dann empfehlen wir Ihnen als passenden Tischwein unseren Blanc de Noir trocken (Wein Nr. 18) oder auch den harmonischen roten Frühburgunder trocken (Wein Nr. 6). Beide können mit den kräftigen Fleischaromen mithalten und die weißen Stangen sanft umschmeicheln. Die Super-Spargel-Weine bleiben aber klassisch der Müller Thurgau trocken (Wein Nr. 20), der Auxerrois trocken (Wein Nr. 32) sowie die Weißen Burgunder trocken (Weine Nr. 29, 36 und 25). Ihre sanfte Säure und die Aromen nach Birne, Äpfel, Nüssen ergänzen das leicht bittere Geschmacksprofil der weißen Spargel perfekt.

Wenn Sie auch im Sommer gerne Rotwein trinken möchten, probieren Sie doch mal unseren „einfach Rot“ (Wein Nr. 1). Dieser süffige, nicht zu schwere Wein besticht mit Aromen von roten Beeren, z.B. Kirsche und Heidelbeere, und einer zart würzigen Holznote. Für den spontan organisierten Grillabend mit Freunden und Nachbarn ein unkomplizierter Trinkgenuss.

Und falls Sie gerne Erdbeeren essen, kombinieren Sie diese doch einmal mit unserem ZieglerSecco, kurz Zecco genannt:

Erdbeer-Zecco mit Lavendelblüten

Zutaten für 2 Personen:
50 g Erdbeeren, 1 TL Puderzucker, 300 ml Zecco (Wein Nr. 55), Lavendelblüten als Garnitur.
Zubereitung:
Erdbeeren waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Puderzucker verrühren und ca. 1 Stunde Saft ziehen lassen. Erdbeerscheiben und -saft auf die Sektgläser verteilen und mit gut gekühltem Zecco auffüllen. Mit Lavendelblüten garnieren.

"Zum Wohl. Die Pfalz".

 

Hier unsere aktuelle Weinliste 2017 I zum Herunterladen

 

Zum Nachschauen unsere aktuellen Auslieferungstermine (die persönliche Auslieferung erfolgt üblicherweise ab einer Bestellmenge von 60 Flaschen):

11. Mai   Sauerland
17. Mai    Hildesheim und Hannover
31. Mai u. 1. Juni    München

9. und 10. Juni        Köln, Rheinland, Mönchengladbach
15. und 16. Juni      Hamburg
3. und 4. Juli           Bremen