Herbst-News 2017

Lesen Sie hier die aktuellen Herbst-Neuigkeiten aus unserem Haus: z.B. das aktuelle Angebot zum Herunterladen, neu in unserem Weinsortiment St. Laurent Rotwein trocken, Auslieferungsinfos, unser Herbst-Rezept mit Weinempfehlung etc.

 

„Die besten Weine sind die, die wir mit Freunden trinken“  

…und die kommende stimmungsvolle Jahreszeit bietet dafür die schönsten Gelegenheiten. Ob in Kombination mit kleinen oder großen Tafelfreuden oder einfach als purer Genuss um mit den netten Nachbarn, lieben Verwandten, tollen Arbeitskollegen oder den besten Freundinnen anzustoßen – in unserer aktuellen Weinkarte finden Sie sicher den passenden Weinbegleiter für Ihren ganz persönlichen freundschaftlichen Anlass.

Für besondere gemeinsame Momente eignen sich auch die Weinkreationen, auf die wir diesmal Ihre geschätzte Aufmerksamkeit lenken möchten, wie z.B. unseren Auxerrois Sekt brut (Wein Nr. 51). Die Aromatik dieses eher ausgefallenen Winzersektes erinnert an goldgelbe, reife Birnen und duftige Quitten. Dazu gesellen sich mediterrane Zitrusnoten. Eine goldene Kammerpreismünze bestätigt seine exzellente Qualität. Unser Rotweinsortiment haben wir um einen Neuzugang erweitert und bieten Ihnen erstmals aus der Ernte 2016 einen St. Laurent Rotwein trocken (Wein Nr. 9) an. In Deutschland fast in Vergessenheit geraten, wurde diese alte Rebsorte in den 1960er Jahren in der Südpfalz in einem alten Weinberg wiederentdeckt. Nach einigen Jahren der Erhaltungszüchtung hatten die Rebschulen wieder Pflanzmaterial. Seitdem erlebt der St. Laurent seine Renaissance. Glaubte man früher, es handele sich um eine Spielart des Spätburgunders, weiß man heute, dass es sich um eine eigenständige Rebsorte dreht. Allerdings kann der St. Laurent eine gewisse Zugehörigkeit in den großen Burgunder-Clan nicht leugnen. Der anspruchsvolle Tropfen eignet sich für die Sonntagstafel. Samtig und tiefrot lassen sich Aromen von Kirschen und Holunderbeeren erkennen. Der St. Laurent Rotwein, sein Name stammt wahrscheinlich vom Heiligen Laurentius, dem Schutzpatron der Köche, ergänzt hervorragend einen klassischen Rinderbraten, zarte Wildgerichte oder eher einfach Salami und kräftigen Käse. Unser St. Laurent Rotwein steht zwar noch nicht in unserer Weinliste, ist aber ab sofort verfügbar und kostet in der 0,75 l Flasche 6,00 Euro.

Bei den Weißweinen schmackhaft machen, möchten wir Ihnen auch unsere beiden trockenen Spätlesen vom Grauen Burgunder, Wein Nr. 37 und 37 a, aus den Ernten 2015 und 2016. Im Duft zart mandelig, entfalten beide Grauburgunder ein schönes Aroma nach reifen saftigen Birnen in Kombination mit etwas frischer Ananas. Die Spätlese aus dem Jahrgang 2016 verbrachte noch eine kurze Reifezeit im Barrique. Die dadurch entstandene sehr zarte, würzige Holznote unterstreicht die Fruchtaromen und rundet angenehm ab. Die trockenen Spätlesen vom Grauen Burgunder begleiten angenehm z.B. Meeresfrüchte, Lamm, Wildgeflügel oder reifen Weichkäse. Aber auch als Solitärweine lassen sie sich natürlich hervorragend genießen. Gerade gepflückt und frisch gekocht bzw. eingelegt, erhalten Sie bei uns auch wieder Pfälzer Feigen-Fruchtaufstrich (3,00 €) sowie süß-saure Feigen in zwei verschiedenen Glasgrößen (klein 4,00 € bzw. groß 5,00 €).

Ein leckerer weißer Traubensaft (Nr. 65) entstand schon aus der aktuellen Ernte 2017, die wir bereits abgeschlossen haben. Früh wie nie begann die diesjährige Weinlese, da schon Anfang September viele Rebsorten ihre Erntereife erreicht hatten. Die heimgebrachten Qualitäten sind sehr vielversprechend und lassen auf die Entwicklung eines sehr guten Jahrgangs hoffen. Allerdings lagen die Erntemengen, aufgrund der Spätfröste im April und der Trockenheit im Sommer, weit unter dem langjährigen Mittel. Es ist also wohl wie immer mit den besonders guten Sachen, sie sind rar.

Sie werden feststellen, unser Herbstrezept ist auch eine besonders leckere Sache:

Herbst-Bruschetta

Zutaten für 4 Personen: 4 Ciabatta-Brötchen, 200 g kleine Pfifferlinge, 4 EL kleingehackte Petersilie, 4 Zehen Knoblauch, 80 g Pecorino oder Parmesan, 8 EL kaltgepresstes Olivenöl, Salz & Pfeffer.

Zubereitung: Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Pfifferlinge putzen. In einer Pfanne mit der Hälfte des Öls zuerst die Petersilie etwas andünsten, danach die Pilze zugeben und bei milder Hitze ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Die Brötchen aufschneiden und ca. 5 Minuten knusprig backen. Den Knoblauch klein hacken, auf die warmen Brötchen streichen und mit der anderen Hälfte des Öls beträufeln. Den Käse grob raspeln. Die Pfifferling-Petersilien-Masse mit dem Käse verrühren und auf die Brötchenhälften geben.

Weinempfehlung:

z.B. gut gekühlter Zecco (Wein Nr. 55) oder unser Riesling Kabinett feinherb (Wein Nr. 40)

 

Unsere aktuelle Weinliste 2017-II zum Herunterladen.

 

Hier noch zum Nachschauen unsere aktuellen Auslieferungstermine (die persönliche Auslieferung erfolgt üblicherweise ab einer Bestellmenge von 60 Flaschen):

02.11.           Raum Hannover und Kassel
06.11.           Sauerland
17. + 18.11.  Rheinland, Mönchengladbach, Krefeld
23. + 24.11.  Raum Hamburg und Kiel
29. + 30.11.  Raum München
05.12.           Raum Frankfurt
08. + 09.12.  Raum Köln und Aachen
12.12.           Nürnberg und Stuttgart
15.12.           Raum Bremen und Münster